Archive » November 2008 «

28 Nov 2008

Mona Breede

Posted by (PF) at 7:58 ...

Mona Breede’s choreographies show urban places and roads in a high-contrast light. So she creates a stage-like area wherein isolated or grouped persons move.

Mona Breede, born 1968, lives and works in Karlsruhe

Mona Breede

Mona Breedes Choreographien zeigen städtische Plätze und Straßen in kontrastreichem Licht. Damit schafft sie einen bühnenartigen Raum in dem sich vereinzelt oder in Gruppen Personen bewegen.

Mona Breede, geboren 1968, lebt und arbeitet in Karlsruhe.

Tags »

Comments off

28 Nov 2008

Friday Quote: José Saramago

Posted by (PF) at 7:55 ...


“I think we are blind. Blind people who can see, but do not see.”

José Saramago

Tags »

Comments off

27 Nov 2008

Luke Batten & Jonathan Sadler @ Kaune, Sudendorf in Cologne

Posted by (PF) at 7:39 ...

The gallery Kaune, Sudendorf in Cologne presents Luke Batten and Jonathan Sadler with their project “New Catalogue” from 28. November until 27. February 2009. Opening night is on Friday 28. November 2008 at 7 pm.

Luke Batten and Jonathan Sadler see “New Catalogue” as a visual research project that mirrors a stock image bank or design company. They utilize historical, fictional, and cultural signs to create hybrids that facilitate the exchange of our collective visual psyche.

Luke Batten & Jonathan Sadler

Die Galerie Kaune, Sudendorf in Köln präsentiert Luke Batten und Jonathan Sadler mit ihrem Projekt “New Catalogue” vom 28. November bis zum 27. Februar 2009. Die Vernissage ist am 28. November 2008 ab 19:00 Uhr.

Luke Batten und Jonathan Sadler sehen “New Catalogue” als visuelles Forschungsprojekt, das eine Bildagentur oder Designagentur abbildet. Sie benutzen historische, fiktionale und kulturelle Symbole, um Hybriden zu erschaffen, die Brüche in unserem kollektiven, visuellen Innenleben sichtbar machen.

=> Luke Batten and Jonathan Sadler @ Kaune, Sudendorf in Cologne – 27. February 2009

Tags »

2 Comments

26 Nov 2008

Laurie Simmons

Posted by (PF) at 7:58 ...

The American artist Laurie Simmons photographs dolls, puppets and other manlike objects, which she drapes in complex arranged interiors or in front of carefully illuminated backdrops.

Laurie Simmons, born 1949 in Long Iceland/New York, lives and works in New York.

Laurie Simmons

Die amerikanische Künstlerin Laurie Simmons fotografiert Puppen, Marionetten und andere menschenähnliche Objekte, die sie in aufwendigen Interieurs arrangiert oder vor sorgfältig ausgeleuchteten Kulissen drapiert.

Laurie Simmons, geboren 1949 in Long Island / New York, lebt und arbeitet in New York.

Tags »

Comments off

25 Nov 2008

Sabrina Jung in der Galerie Mikro Duesseldorf

Posted by (PF) at 7:55 ...

The gallery Mikro presents Sabrina Jung’s series “Displays Unplugged”. Sabrina Jung deals with terms of conception and creates complex ’souvenir pictures’ by digital post-processing.

Sabrina Jung, born 1978 in Neuss, studied photography at the Folkwangschule Essen. She lives and works in Berlin.

Sabrina Jung

Die Galerie Mikro präsentiert Sabrina Jungs Serie “Displays Unplugged”. Sabrina Jung beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit dem Begriff der Vorstellung, indem sie über die digitale Nachbearbeitung komplexe Erinnerungsbilder schafft.

Sabrina Jung, geboren 1978 in Neuss, studierte in Fotografie an der Folkwangschule Essen bei Jörg Sasse. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Sabrina Jung – “Displays Unplugged”
Ausstellung in der Galerie Mikro Düsseldorf vom 28. November 2008 – 13. Januar 2009
Vernissage 27. November 2008 19:00 Uhr

Tags »

Comments off

24 Nov 2008

Polly Borland – Bunny

Posted by (PF) at 7:53 ...

The series “Bunny” by Polly Borland shows a portrait of an extremely tall girl called Gwen. Polly Borland manipulates and changes her subject’s presence through a dynamic use of perspective and costume to produce an uncanny and raw sense of beauty.

Born in Melbourne, Polly Borland has lived in the UK since 1989 and is well-known for her work in both portraiture and reportage.

Polly Borland

Die Serie “Bunny” von Polly Borland zeigt das Porträt des äußerst hochgewachsenen Mädchens Gwen. Polly Borland manipuliert und verändert die Wirkung ihrer Bilder durch Perspektivwechsel und die Verwendung von Kostümen und erzielt so eine rauhe und bedrohliche Schönheit.

Polly Borland, geboren in Melbourne, lebt seit 1989 in Großbritannien und ist bekannt für ihre Porträtarbeiten und Reportagen.

Tags »

Comments off

23 Nov 2008

So weit kein Auge reicht – Panoramic Photographs of Berlin 1949 – 1952

Posted by (PF) at 9:02 ...

The Berlinische Galerie presents until 16. February 2008 the exhibition “So weit kein Auge reicht” (As Far As The Eye Can’t See) with panoramic photographs of Berlin from 1949 – 1952.

After WW 2 the unknown photographer Tiedemann documented central places and areas by order of the magistrate of the capital of the GDR . With this work Tiedemann created a contemporary document that exceeds the limitations of applied city photography.

The concealed quality of these pictures was lately discovered by Berlin photographer Arwed Messmer, who reconstructed and readapted the historical images of Tiedemann.

=> So weit kein Auge reicht @ Berlinische Galerie – 16. February 2009

So weit kein Auge reicht

Foto: Pariser Platz und Brandenburger Tor, 21. April 1951, © Tiedemann / Arwed Messmer


Die Berlinische Galerie zeigt bis zum 16. Februar 2009 die Ausstellung “So weit kein Auge reicht ” mit Berliner Panoramafotografien aus den Jahren 1949 – 1952.

Im Berlin der frühen Aufbaujahre dokumentierte der unbekannte Fotograf Tiedemann mit einer Großformatkamera zentrale Schauplätze für den Magistrat der DDR-Hauptstadt und schuf damit ein Zeitdokument, das weit über die rein angewandte Stadtfotografie hinausgeht.

Die verborgene Qualität dieser Abbildungen wurde kürzlich vom Berliner Fotografen Arwed Messmer entdeckt, der die historischen Aufnahmen Tiedemanns rekonstruierte und neu interpretierte.

=> So weit kein Auge reicht @ Berlinische Galerie – 16. Februar 2009

Tags »

Comments off

21 Nov 2008

Jehad Nga – Shadow of Sun

Posted by (PF) at 7:05 ...

Jehad Nga’s color photography points out the possibilities of light and shadow. He covers mainly topics like war, poverty and famine in Africa. My favorite series is “Shadowed by the Sun”.

Jehad Nga, born 1976 in Smith Center / Kansas, began taking photos in 2001 while attending UCLA. Since 2004 Jehad Nga has been based in between the USA and East Africa.

Jehad Nga

Jehad Ngas Farbfotografie bedient sich im Besonderen der Möglichkeiten von Licht und Schatten. Er beschäftigt sich hauptsächlich mit Themen wie Krieg, Armut und Hungersnot in Afrika. Mein Favorit in seiner Galerie ist “Shadowed by the Sun”.

Jehad Nga, geboren 1976 in Smith Center / Kansas, begann im Jahr 2001, während seines Studiums an der UCLA, zu fotografieren. Seit 2004 pendelt er zwischen den USA und Ostafrika.

Tags »

Comments off

21 Nov 2008

Friday Quote: Christopher Anderson

Posted by (PF) at 7:05 ...

“Forget about the profession of being a photographer. First be a photographer and maybe the profession will come after.”

Christopher Anderson

Tags »

Comments off