31 Jul 2009

Valerie Schmidt – De Lira

Geschrieben von PF um 7:10 Uhr

Valerie Schmidt

Valerie Schmidt versucht sich an der Quadratur des Kreises, indem sie nicht nur versucht innere Zustände im Bild sichtbar zu machen, sondern Zustände des völlig ausser sich sein. Was kann ein Bild wirklich zeigen?

“Die Arbeit ‘de lira’ ist eine fotografische Inszenierung von extremen emotionalen, lauten Momenten, in denen die Protagonisten ausser sich, statt bei sich sind. Die Frage, inwiefern sich solche Zustände, bis hin zum visuellen Delirium für und vor der Kamera erzeugen lassen, ist das Leitmotiv dieser Arbeit.” – Valerie Schmidt über ‘de lira’

Valerie Schmidt, geboren 1982 in Düsseldorf, studierte Fotografie an der Folkwang Hochschule Essen.

Beitragsdetails

Tags »

Kommentar-Autor

Kategorie » Deutsche Fotografie «

Trackback: Trackback-URL |  Kommentar-Feed: RSS 2.0

Kommentare und Pings sind geschlossen.